Schweizer Internate – Fragen und Antworten im Überblick

Bevor Sie Ihren Nachwuchs auf ein Internat in der Schweiz schicken, gibt es natürlich viele offene Fragen. In einem FAQ finden Sie nachfolgenden die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengefasst.

Wie wird mein Kind in einem Schweizer Internat untergebracht?

Dies ist natürlich von Schule zu Schule unterschiedlich und daher am besten am Internat zu erfragen. Jedoch teilen sich die Schülerinnen und Schülern – nach Geschlechtern getrennt – in den unteren Jahrgangsstufen meist ein Zwei- bis Vier-Bett-Zimmer. In den höheren Stufen stehen Doppel- oder sogar Einzelzimmer zur Verfügung.

Wie kann ich mir einen typischen Tagesablauf auf einem Schweizer Internat vorstellen?

Der Tag startet mit dem morgendlichen Weckruf. Danach kommen die Schüler zum Frühstück zusammen und treffen sich dann meist vor Unterrichtsbeginn zu einer Schulversammlung. Der Vormittag und der Nachmittag stehen dann im Zeichen des klassischen Unterrichts. Zwischendurch gibt es Mittagessen und an manchen Schulen auch eine Kaffeepause. Freie Nachmittage verbringt Ihr Nachwuchs mit freiwilligen Kursen aus den verschiedensten Bereichen wie Sport, Musik oder anderen Aktivitäten oder auch Hausaufgaben und Übungsaufgaben. Gegen 18.30 oder 19 Uhr findet dann meist das gemeinsame Abendessen statt.

Welche Angebote gibt es außerhalb des klassischen Unterrichts?

Auch hier sind die Angebote von Schule zu Schule unterschiedlich. Oft legen Schweizer Internate großen Wert auf sportliche Betätigungen – beliebte Sportarten sind dabei Reiten, Fußball, Tennis, Schwimmen, MTB und ganz klar auch Ski- und Snowboardfahren. Darüber hinaus bieten Internate in der Regel auch ein vielfältiges Angebot aus den kreativen Bereichen an: Theater, Musik, Chor, Malerei, Handwerk, kreatives Schreiben und und und.

Wie sehen die Wochenenden an einem Internat aus?

Oft findet an den Schweizer Internaten am Samstagvormittag Unterricht statt. Das restliche Wochenende steht dann ganz im Zeichen von Aktivitäten – beispielsweise im Bereich Sport oder auch Ausflüge in nahegelegene Städte, zu Einkaufszentren, zu bestimmten Theatervorstellungen oder in nahe gelegene Großstädte an. Natürlich haben die Schüler auch die Möglichkeit nach Hause zu fahren oder fliegen.

Sind in Schweizer Schulen Schuluniformen Pflicht?

Hier gibt es keine Regen – es gibt Schulen in der Schweiz, an denen eine Uniform Pflicht ist, es gibt aber auch Schulen, einem bestimmten „Dresscode“ arbeiten. Dies sollten Sie von Schule zu Schule abfragen.

Wie erfolgt die Vorort-Betreuung meines Kindes?

Die Betreuung wird an jeder Schule anders gehandhabt. Jedoch lässt sich sagen, dass Ihr Kind immer einen Ansprechpartner zur Seite hat, welcher ihm bei seiner persönlichen sowie akademischen Entwicklung mit Rat und Tat zur Seite steht. Auch Sie als Eltern stehen während des Internat-Aufenthalts Ihres Kindes stets mit einem Ansprechpartner in Kontakt.

Wie gestalten sich die Ferien?

Während der Ferienzeiten schließen viele Schweizer Privatschulen, sprich, es leben zu dieser Zeit keine Schüler im Internat. Viele fliegen während der Ferien in die Heimat.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*